Literaturzirkel Pittental
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik

"Bald ist Weihnachten", Pfarrsaal Bad Schönau, 7.12.2019

Vorweihnachtliche Weisen, dargeboten von der 14-jährigen Hannah Kleinrath auf ihrem Fagott, stimmten uns auf einen gemütlich-besinnlichen Advent-Nachmittag ein. Der große Pfarrsaal und die von Ingrid schön geschmückte Bühne bildeten das ab, was wir als mittlerweile routinierte Schreibgruppe zu bieten haben: Vielfältige Prosa und Lyrik, unterhaltsam vorgetragen. Gastleserin Maria Kleinrath fügte sich gut in unser Ensemble ein. Der erstmals verwendete Beamer funktionierte fehlerlos, sodass einem stimmungsvollen Literatur-Nachmittag nichts im Wege stand.
„Literatur in der Galerie Hagazussa“, 14.9.19
 
 
Das Ambiente in der urigen Galerie inmitten von Bildern der Hausherrin Elisabeth Daniel war unvergleichlich – und so wurde es auch eine abwechslungsreiche, stimmige Lesung! Von Mundart über klassisch Gereimtes bis zu Poetry Slam und tiefsinniger Prosa war alles dabei ... Moderatorin Christin Kladosek debütierte und machte ihre Sache hervorragend. Die erkleckliche Anzahl von Gästen erfreute sich auch an den musikalischen Darbietungen von Sonja Berger und Bernhard Auer. Beim abschließenden Kuchen-Buffet ließen wir den Abend ausklingen.
Nochmals herzlichen Dank für die Gastfreundschaft an Elisabeth Daniel!
"Offene Lesung", Cafe-Rest. Sabine, Bad Erlach, 8.6.19

Ziel unserer ersten offenen Lesung war es, Gastleserinnen und –leser zu animieren, aus ihren eigenen bisher unveröffentlichten Werken vorzutragen.
Herta Hoffmann, Hermine Ebner, Maria Kleinrath, Christopher Ebner und Horst Schick ließen sich nicht lange bitten und brachten heitere bis nachdenkliche Lyrik und Prosa zu Gehör der BesucherInnen. Die literarische Qualität war beachtlich, sodass wohl bald die/der Eine oder Andere dem Literaturzirkel als aktives Mitglied angehören wird.
Musikalisch umrahmt wurde die Lesung von Nikita Tyssens am E-Piano, wobei seine Darbietungen so beeindruckten, dass er am Ende Standing Ovations erhielt!
Insgesamt gesehen war es also eine gelungene, kulturell hochwertige Veranstaltung.
DEIN REIM –Preisverleihung, RAIKA Pitten, 5.4.2019

Ein prall gefüllter Festsaal in der RAIKA Pitten, unter den Besuchern die Ehrengäste „Hausherr“ Dir. Martin Stangl, Bürgermeister Josef Schrammel aus Lichtenegg und Vize-Bgm. Hubert Kornfeld aus Wiesmath. Frau Mag. Brigitte Böck mit drei jugendlichen Schlagzeugern von der Franz Schubert Regional-Musikschule Pitten. Und am wichtigsten: 24 PreisträgerInnen des Jugendlyrikwettbewerbes! Diese Anwesenden waren tolle Voraussetzungen für eine gelungene Fest-Veranstaltung, durch die Inge Gottlieber-Kladosek und Otto Ponweiser mit Bravour führten. Den 1. Platz bei den 13-14-Jährigen erreichte Alina Al-Sayegh von der NMS Wiesmath mit "Unser Planet". Bei den 11-12-Jährigen gewann Phillip Hartl von der NMS Lichtenegg mit "Der erste Schnee". Beide erhielten einen Gutschein für einen Flug mit dem Flugsimulator, der mittels Video-Präsentation auch vorgestellt wurde – nähere Infos siehe hier ! Die weiteren Preisträger werden HIER genannt.
"Es weihnachtet", 22.12.2018, Kapelle Herminenhaus Seebenstein

Bei unserer fast schon traditionellen Weihnachtslesung in der festlich geschmückten Kapelle des Herminenhauses Seebenstein konnte Obm. Josef Petz diesmal u.a. Schwester Magdalena, Herrn Pfarrer Walter Gröschel und Bürgermeisterin Marion Wedl willkommen heißen.
Zu virtuosen Geigenklängen von Sandra Wolf gab es literarische Highlights am laufenden Band: Vom einfühlsamen „Briaf an den Großvota“ über den „Crash am Weihnachtshimmel“ bis zu poetischen Adventschmankerln und Kindermund war alles dabei, was die zahlreichen Gäste mit viel Applaus bedachten.
Mit Tee und Weihnachtsgebäck, die wir im Seminarraum darreichten, ließen wir den Abend mit unseren Gästen ausklingen.
"Sommergedanken im Pavillon", 9.8.2018, Herminenhaus Seebenstein

 
Bei hochsommerlichen Temperaturen durften wir im Herminenhaus zu Gast sein – und das unvergleichbare Ambiente des Pavillons bezauberte unsere Gäste und uns selbst gleichermaßen. Moderatorin Gerda Klug führte phantasievoll durchs Programm. Unseren wie gewohnt abwechslungsreichen Texten lauschten u.a. Bürgermeisterin Marion Wedl, Pfarrer Walter Gröschel, Fam. Bauernfeind und Elisabeth Daniel.
 
„Hausherrin“ Schwester Magdalena war vor allem von den lebensnahen Texten Manuela Weningers berührt. Einfühlsame Harfenklänge von Agnes Scheibenreif trugen zu einem kulturell hochwertigen Abend das ihre bei.
"Musikalisch - Literarisch - Kulinarisch", 8. Juni 2018, Heuriger Scheibenreif in Flatz

 
Beim gemütlichen Heurigen Scheibenreif in Flatz war es ein „Heimspiel“ für „unsere“ Harfenistin Agnes – aber auch wir unterhielten die Gäste mit durchwegs guten und lustigen Texten. Inge Gottlieber-Kladosek glänzte bei ihrem Moderatorinnen-Debüt mit ausnahmslos gereimten Versen. Und die abschließende Mostjause war sowieso ein „Gedicht“! Das Motto bewährte sich in jeder Hinsicht, was uns die Besucher und die Gastgeber gerne bestätigten.
Wir kommen wieder! - als Literaten und als Gäste ...

"Auf der Alm da gibt´s ka Sünd", 25.5.2018, Schwoabauernhof Dorner/Ungersböck, Almen 1
 
Obmann-Stv. Manuela Weninger konnte mit ihrer originellen Begrüßung im bis auf den letzten Platz gefüllten Heustadl etwa 80 Gäste willkommen heißen. Bei meist heiteren autographischen Texten unterhielten sich diese prächtig, wozu auch die Mädels der Musikgruppe „Die flotten 7“ das ihre beitrugen. Als sich dann nach dem Genuss von Speis und Trank die Literaturinteressierten verabschiedeten, hörten wir immer wieder die uns schmeichelnde Frage: „Wann findet wieder eine solche Lesung statt?“
An dieser Stelle nochmals ein herzliches DANKE! an die gastgebenden Fam. Dorner und Ungersböck!
„Lesen – Lachen - Frühlingserwachen“, 4.3.2018, Pfarrheim Wiesmath

Diesmal durften wir im bis auf den letzten Platz gefüllten Pfarrheim in Wiesmath zu Gast sein. OSR Willibald Kornfeld vom BHW Wiesmath hatte eingeladen und konnte unter den rund 70 Gästen unter anderem begrüßen: „Hausherrn“ Pfarrer Mag. Raimund Beisteiner, Bürgermeister Erich Rasner, die Bromberger Künstlerin Elisabeth Daniel sowie die Fam. Bauernfeind von den Lyrikfreunden aus Ternitz. Unsere vielfältigen Texte wurden durch bodenständige Musik umrahmt, dargebracht von SchülerInnen der Musikschule Wiesmath. Viele positive Rückmeldungen und Eintragungen in unser Gästebuch bezeugen, dass wir zu einem stimmigen und unterhaltsamen Nachmittag Wesentliches beitragen konnten.
 
„Bald ist Weihnachten“, 22.12.2017, Kapelle im Herminenhaus Seebenstein

Unsere Bedenken, dass die Lesung zu knapp an Weihnachten terminiert wäre, schwanden immer mehr, als es gegen 19 Uhr wurde: die Kapelle im Herminenhaus war derart mit Literatur-Interessierten gefüllt, wie es sonst wohl nur zur Weihnachtsmette der Fall ist … In diesem wunder-schönen Ambiente schien es dann folgerichtig, dass alle Lesenden und die Musikerin Agnes Scheibenreif an der Harfe Bestleistungen boten.
Obmann Josef Petz konnte sich bei Schwester Magdalena, Herrn Pfarrer Walter Gröschel, Bürgermeisterin Marion Wedl und zirka 80 von der abwechslungsreichen Literatur begeisterten Gästen für ihren geschätzten Besuch bedanken.
Insgesamt gesehen ein gelungener Jahresabschluss eines sehr erfolgreichen ersten Vereinsjahres!

"Blätterrauschen", 14.10.2017,
Gh. "Zum Goldenen Krug"
Grafenbach - St.Valentin

 
Es war ein wunderschöner Herbst-Nachmittag: Die Sonne schien vom blauen Himmel – fast verschwenderisch schön für eine Lesung …
Wir durften im urig-gediegenen Gasthof „Zum Goldenen Krug“ unsere lieben Gäste literarisch verwöhnen, und wir taten das mit abwechslungsreicher Prosa und teils lustiger Lyrik. Gedankt wurde mit lang anhaltenden Applaus-Kundgebungen und dem Versprechen, bei unseren nächsten Lesungen wieder zu kommen!
„Auszeit im Klostergarten“, 10.08.2017, Herminenstift Seebenstein
Es war für uns eine besondere Ehre, dass wir von Schwester Magdalena die Möglichkeit erhielten, in diesem besonders schönen und stimmigen Ambiente eine Lesung mit Musik abhalten zu dürfen!
Selbst Petrus hatte ein Einsehen - er schickte erst nach der Lesung kräftige Regenfälle, sodass wir den zahlreich erschienen Gästen einen annähernd vollkommenen literarischen Abend bieten konnten. Den sehr verschiedenartigen Texten und der wohlklingenden Harfenmusik von Agnes Scheibenreif lauschten u.a. Herr Pfarrer Gröschel, Pater Gaiblinger und seine Gruppe, Dir. Kornfeld vom BHW Wiesmath, Künstlerin Elisabeth Daniel aus Bromberg, Doris und Otto Pikal von der Literaturplattform Bucklige Welt und das Ehepaar Bauernfeind von den Ternitzer Lyrikfreunden.
 
„G´wölb“ von „Zucker und Salz“, 12.05.2017
„Frühlingsgefühle“
 
Das urige Ambiente vom „G´wölb“ stellte genau jene Kulisse dar, die für eine stimmungsvolle Frühlingslesung angebracht schien.
Gastgeberin Elisabeth Windbichler hatte für eine wunderschöne Dekoration gesorgt und verwöhnte die Gäste mit liebevoll hergerichteten Leckerbissen. Stadtrat Mag. Peter Teix, Künstlerin Elisabeth Daniel und die Koordinatorin der CARPE DIEM Literaturplattform Bucklige Welt Doris Pikal genossen, gemeinsam mit vielen anderen, die Vielfalt der dargebrachten Literatur.
Ein rundum gelungener Abend, an dem wir neue Freunde für unsere Kunst begeistern konnten!
Stadtbücherei Wiener Neustadt, 25.4.2017
„ S E E L E N B E B E N “
Denken – Fühlen – Leben

Bei unserem ersten gemeinsamen öffentlichen Auftritt durften wir in der Stadtbücherei Wiener Neustadt zu Gast sein. Dank der Gastfreundschaft von Büchereileiter Herrn Robert Mech und seinen rührigen Helferinnen fühlten sich alle sichtlich wohl – eine wichtige Voraussetzung für einen gelungenen literarischen Abend.
Moderatorin Manuela Weninger führte eloquent durchs abwechslungsreiche Programm, Musik-Verantwortlicher Josef Ponweiser regelte gekonnt Einsätze und Lautstärken, und den Vortragenden passierten keine wie immer gearteten Pannen.
So wurde es ein bunter, teils bewegender Abend, wofür wir beim anschließenden Buffet von so gut wie allen Gästen gelobt wurden.
 
© 2021
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü