Literaturzirkel Pittental
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Horst Schick

GastleserInnen
Nach dem Krieg

Wenn es Winter wird im Tal,
wenn der Frost kommt zu verderben;
wenn er hält sein eisig´ Mahl,
ist´s bald Zeit für uns zu sterben.

Wenn die Nacht nicht enden will,
als wär´die Sonne nie geboren,
schweigt der Vogel - er liegt still;
ist tot - er hat sein´Kampf verloren.

Wenn die Blumen nicht mehr blüh´n,
weil Erde nicht mehr Erde ist.
So hilft kein noch so zähes Müh´n,
wir stehen auf Thanatos´List´.

Wenn das Kind nicht lachen kann,
weil Weinen es und Harm nur hört.
Wer hat den Mut und sagt ihm dann:
"Wir haben diese Welt zerstört!"

Wenn es Winter wird im Tal,
wenn der Frost kommt zu verderben,
hält der Tod sein einsam´Mahl.
Nun ist´s Zeit für uns zu sterben.

Waldesruh

Ein entsetzlicher Schrei gellt durch den Wald,
eine Hand in blutiges Moos gekrallt,
ein verstümmelter Leichnam auf weicher Erd´,
die gebrochenen Augen zum Himmel gekehrt.

Daneben die Mörder im Haargewand;
sie schreiten gemächlich zum Waldesrand
und ziehen hinaus in die sonnige Flur
mit purpur´nen Hufen eine grausige Spur.

Sie wurden erkoren in dunkler Nacht
und wurden zu Engeln des Todes gemacht.
Sie schätzten den Frieden, doch nun war es Zeit:
die lieblichen Ricken sind zum Töten bereit!

Die Tiere des Waldes saßen Gericht,
Erbarmen und Mitleid kannten sie nicht.
Sie fällten das Urteil, es lautete: Tod!
Die Henker verschwanden im Morgenrot.

Ihr´Geduld war erschöpft. Feindschaft regiert,
wenn mit Dröhnen Maschine Maschinen gebiert,
die mit stählernen Schaufeln zerreißen die Welt
und zermalmen, was ihnen entgegengestellt.

Die kreischende Säge die Ruh´zerfetzt,
und der flüssige Amber den Boden benetzt;
wenn des Menschen Verachtung das Leiden verlacht,
während selber er sich einer Gottheit gleich macht!

Darum Mensch sei gewarnt; im Tann herrscht Krieg.
Sei klug und bleib fort; nie erringst du den Sieg!
Doch vertrau nicht zu sehr deinen Tieren alsbald:
denn auch sie hör´n das Klagen im düsteren Wald ...
 
© 2021
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü