Literaturzirkel Pittental
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Phillip Hartl

GastleserInnen
Mein Weihnachtsgedicht

Weihnachten ist die schönste Zeit im Jahr,
ohne den Einkaufstrubel wär´s wunderbar.
Jeder kauft Kekse und Bäume,
der richtige Grund verfällt in die tiefsten Träume.

Kinder freuen sich und wünschen tolle Sachen,
vor dem Fest hört man sie schon lachen.
In die Kirche gehen noch schnell,
sie ist bereits erleuchtet ganz hell.

Nach dem Kirchenfest gehts flott nach Hause,
da gibt es auch schon was Leckeres zur Jause.
Dann plötzlich, da sperrt sich auf die Tür,
es steht da der geschmückte, helle Baum vor dir.

Weihnachtsgeschichte lesen und was singen
ist nicht für jeden das einzig Wahre -
manche Leute raufen sich deswegen die Haare.

Drum sag ich euch, ihr lieben Leut´,
macht das, was das Herz euch deut,´
denn viele wissen nicht,
wie schön es ist mit einer Weihnachtsgeschicht´.
 
Ich schreibe heute dieses Gedicht,
um zu sagen: “Stresst euch nicht!”
Ich weiß, es ist nicht immer so,
wenigstens zu Weihnachten, wären viele über sowas froh.

Es geht nicht immer nur darum, andere zu beschenken,
man soll auch den Grund dieses Festes bedenken.

Drum wünsch ich euch ein fröhliches Fest,
auf dass euch im neuen Jahr das Glück nicht verlässt!

Euer Phillip
[12 Jahre; Anm. des Webmasters]
 
© 2021
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü